Sandfilteranlage

Sandfilteranlage

Der Filterbehälter mit Sand ist Teil des Filterkreislaufs, der für die Reinigung des Poolwassers sorgt. Verunreinigungen werden auf diese Weise zurückgehalten, und nur sauberes Wasser wird durch die Sandfiltration in den Kreislauf zurückgeführt.

  • Grundlegende Informationen

  • Technische Daten

Die Pool-Sandfilteranlage wird verwendet, um Verunreinigungen, die im Poolwasser entstehen, nach natürlichen Prinzipien aufzufangen. Der Sandfilteranlage sorgt dafür, dass das Wasser durch die Filterkartusche fließt, in der mechanische Verunreinigungen aufgefangen werden und sauberes Wasser in das Schwimmbecken zurückgeführt wird.

Die Filterkartusche besteht aus Lagen von Quarzsand unterschiedlicher Körnung (zusätzliche Lagen von Material mit besonderen Eigenschaften sind möglich). Je weniger Lagen der Filter hat, desto höher sind die Anforderungen an die chemische Behandlung des Wassers. Wenn die Lücken zwischen den Sandkörnern zu groß sind, müssen sie durch den Einsatz eines Koagulationsmittels (eine Substanz, die selbst sehr kleine Partikel an ihrer Oberfläche festhält und beim Waschen des Filters in den Abwasserkanal gespült wird) verringert werden. Die Wartung der Sandfilteranlage ist minimal: Die Sandfüllung wird standardmäßig einmal pro Woche gewaschen (je nach Belastung des Beckens), und die Kartusche muss alle 2 bis 3 Jahre ausgetauscht werden.